Thailand
Thailand für Familien 

10 Tage Kleingruppenreise, ab Chiang Mai bis Bangkok
Termin: garantierte Termine
Preis : ab 1.689,- €

Thailand für Familien 

Kleingruppenreise 10 Tage,  ab Ching Mai bis Bangkok

CHIANG MAI – HMONG HILLTRIBE LODGE – CHIANG MAI – NACHTZUG NACH BANGKOK – HUA HIN – BANGKOK

Erleben Sie bei dieser Reise Thailand mit der ganzen Familie! Sie beginnen die Reise im landschaftlich herrlichen Norden Thailands, in Chiang Mai. Sie lernen das Leben der Menschen auf dem Land kennen, gehen mit ihnen aufs Feld, erleben Reisfelder und die Arbeit mit den Wasserbüffeln und genießen das leckere Thaifood.

Sie besuchen Wasserfälle, schwimmende Bungalows und machen eine Kayaktour. Eine Nacht verbringen Sie in der Hmong Hilltribe Lodge bei der Gemeinschaft der Hmong. Hier lernen Sie die Kultur der nördlichen Bergstämme Thailands kennen.

Eine Bootsfahrt auf dem Ping-Fluss und ein Besuch beim sozialen Projekt „Elephant Parade“, bei dem Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Ihren eigenen Miniatur-Elefanten bemalen und als Souvenir mit nach Hause nehmen können, runden Ihren Besuch in Chiang Mai ab.

Ein weiteres kleines Abenteuer erwartet Sie mit der nächtlichen Zugfahrt nach Bangkok. Dort erleben Sie die Klongs, das Labyrinth der Kanäle, mit dem Longtailboot. Ihre Kinder können sich im Verzieren der traditionellen Masken und beim Besuch auf dem Blumenmarkt beim Girlanden- und Blumenfalten versuchen, bevor es mit dem Tuktuk zum Goldenen Berg geht.

Bei der lustigen „Bangkok-Rallye“ tauchen Sie in das Leben der Einheimischen ein, besuchen einen Markt und einen improvisierten Koch-Workshop und lernen bei einer kleinen Fahrradtour das unbekannte Bangkok kennen.

Natürlich bleibt immer genügend Zeit zum Erholen und Verschnaufen. Die letzten Tage verbringen Sie dann ganz entspannt in Hua Hin am langen Sandstrand.

Die Reise kann nach Wunsch gern verlängert werden. Sprechen Sie uns gern an dafür.

Kleingruppenreise, 10 Tage, ab Chiang Mai/bis Bangkok, min. 4., max. 16 Teilnehmer, individuell verlängerbar, auch als Privatreise buchbar

ab 1.689,- €
pro  Person 
Kind bis 12 Jahre 729,- €

Höhepunkte:

  • Chiang Mai, die „Rose des Nordens“
  • Zu Besuch bei den Einheimischen
  • Leckeres Thai-Food
  • Wasserfälle und schwimmende Bungalows
  • Eine Kayaktour
  • Designe Dein eigenes Souvenir
  • Bootsfahrt auf dem Ping-Fluss
  • Mit dem Nachtzug nach Bangkok
  • Fahrt mit dem Longtailboot durch die Klongs
  • „Bangkok“ Rallye mit Kochkurs, Fahrradtour und einem Blick hinter die Kulissen
  • Masken-Malen
  • Der „Goldene Berg“
  • Relaxen, Baden und Spielen am langen Strand von Hua Hin
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

1. Tag, Montag: individuelle Ankunft in Chiang Mai

Herzlich willkommen in Thailands schönem und abwechslungsreichen Norden.
Am Flughafen werden Sie herzlich empfangen und fahren dann zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zum Akklimatisieren zur freien Verfügung.
Beziehen Sie Ihre Zimmer und erfrischen Sie sich mit einem Sprung in den Pool.

Am Abend treffen Sie Ihren deutschsprachigen Reiseleiter, der Ihnen die Reiseroute vorstellt und weitere Informationen gibt.
Zum Abendessen laden wir Sie in ein traditionelles Restaurant ein.

Ihr Hotel: Movenpick Suriwongse Hotel o.ä., Classic Zimmer, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

2. Tag, Dienstag: Zu Gast bei den Einheimischen

Entdecken Sie heute das Leben der Einheimischen auf dem Land. Sie fahren in die ländliche Umgebung von Chiang Mai und verbringen einen Tag in einer lokalen Gemeinde. Hier erfahren Sie Vieles über die Geschichte, die Kultur und das tägliche Leben der Einheimischen. Natürlich bleibt auch genügend Zeit um praktische Erfahrungen zu sammeln. So werden Sie beispielsweise etwas über die Reisproduktion lernen und einige Dinge ausprobieren können, wie z.B. den Anbau oder die Ernte von Reise (je nach Jahreszeit). Den ganzen Tag über werden Sie die Menschen vor Ort kennen lernen, leckeres Thai-Food genießen und hautnah mit Büffeln in Kontakt kommen. Ein unterhaltsamer Tag auf dem Land erwartet Sie!

Das Mittagessen im Dorf ist inkludiert.
Fahrstrecken: 50 Kilometer – 1 Stunde 30 Minuten, Dauer des Ausfluges: 09:30 bis 15:00.

Übernachtung mit Frühstück wie Vortag

Optional ( gegen Aufpreis 29,- € p. Erw., Kind 26,- €, englischsprachig, min. 4 Teilnehmer ) buchbar:
„Ein Abend mit dem Songthaew in Chiang Mai“ 16:30 bis 21:30
Am späten Nachmittag erkunden Sie die Stadt Chiang Mai mit dem Songthaew, einem umgebauten lokalen Pickup, den Sie überall sehen werden. Vorbei an geschäftigen Märkten und einigen berühmten Sehenswürdigkeiten führt Sie Ihr Songthaew in das alte Stadtzentrum von Chiang Mai. Genießen Sie einen kurzen Halt an einem öffentlichen Park, in dem Einheimische und Ausländer nach ihrem Arbeitstag Sport treiben – ein großartiger Ort, um das Leben hier zu beobachten. Es werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, von Yoga und Takraw bis hin zu Badminton. Es gibt sogar kostenlose Aerobic-Kurse, an denen Sie teilnehmen können! Dann hüpfen Sie wieder in Ihr Songthaew und besuchen ein örtliches Restaurant am Flussufer. Hier können Sie sehen, wie Som Tam, ein scharfer Papayasalat,
zubereitet wird. Dann dürfen Sie selbst Hand anlegen: wer macht das beste Som Tam? Lassen Sie den Abend in der malerischen Flusslandschaft ausklingen und genießen Sie Ihren Papayasalat mit Klebreis, gebratenen Frühlingsrollen und flambiertem Hühnchen, bevor Sie gegen 22 Uhr ins Hotel zurückkehren.

3. Tag, Mittwoch: Wasserfall, schwimmende Bungalows, Kajak fahren und weiter zur Hilltribe Lodge

Nach dem Frühstück verlassen Sie Chiang Mai und fahren in die üppig grüne Landschaft nördlich der Stadt. Versteckt zwischen den dicht bewaldeten Hügeln finden Sie die Bua-Tong- Wasserfälle, die auch unter dem Spitznamen „Klebrige Wasserfälle“ bekannt sind. Diese Wasserfälle sind berühmt, weil man sie tatsächlich besteigen kann. Dies ist dank eines Mineralvorkommens möglich, das ihnen einen sehr guten Halt verleiht, daher der Name „Klebrige Wasserfälle“. Hier können Sie spazieren gehen, die üppig-grüne Umgebung genießen und natürlich können Sie die Wasserfälle auch besteigen. Während der Ort bei thailändischen Familien am Wochenende sehr beliebt ist, ist er bei Touristen relativ unbekannt.

Nachdem Sie die Wasserfälle erlebt haben, fahren Sie weiter zum Mae Ngad-Damm, wo Sie ein Longtail-Boot zu einem der schwimmenden Bungalows in der Mitte des schönen Sees bringt. In dieser ruhigen Umgebung werden Sie zum Mittagessen einige köstliche lokale Gerichte probieren. Am Nachmittag können Sie mit einem Kajak herumpaddeln oder schwimmen und sich entspannen, bevor Sie Ihre Abenteuerreise in der nördlichen Landschaft zu einer traditionellen Lodge fortsetzen: der Hmong Hilltribe Lodge. Sie liegt ideal auf 800 m Höhe mit Blick auf die Reisfelder; hier bleibt es das ganze Jahr über kühl und mild. Sie werden von der Hmong-Gemeinschaft willkommen geheißen und in rustikalen, traditionellen und komfortablen Hütten, die typisch für die Hmong- Architektur sind, wohnen um die reiche Kultur der nördlichen Bergstämme Thailands zu entdecken.
Danach haben Sie Zeit zum Entspannen, oder einen Spaziergang in der einzigartigen Landschaft zu machen.
Abendessen und Übernachtung in der Hmong Hilltribe Lodge (Check In gegen 16:00 Uhr)
Das Mittagessen ist inbegriffen.

Ihre Unterkunft: Hmong Hilltribe Lodge, Hmong House, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

4. Tag, Donnerstag: Besuch bei Elephant Parade – Bootsfahrt nach Chiang Mai – Nachtzug nach Bangkok

Nach dem Frühstück halten Sie an einem malerischen Gebäude mit elefantengeschmückten Wänden. Es ist das Büro des Vereins “Elephant Parade”, der sich für den Schutz der bedrohten asiatischen Elefanten einsetzt.
Elephant Parade ist eine soziale Einrichtung die auf einmalige Art und Weise Artenschutz mit Kunst verbindet. Die Organisation arbeitet mit internationalen Designern, Künstlern, berühmten Personen und bekannten Marken zusammen, um das öffentliche Bewusstsein für die asiatischen Elefanten durch die Schaffung personalisierter Werke, die in regelmäßigen Wanderausstellungen präsentiert werden, zu erhöhen. Sie erfahren mehr über die Geschichte dieses Projekts und wie es funktioniert. Aber vor allem werden Sie die Möglichkeit haben, Ihren eigenen Miniaturelefanten zu bemalen! Das Team von Elephant Parade wird Ihnen bei Bedarf zur Seite stehen, so dass Sie ein schönes und absolut individuelles Souvenir zum Mitnehmen gestalten können.

Nach dieser unterhaltsamen und kreativen Erfahrung geht es zu einem lokalen Restaurant am Flussufer, wo Sie ein köstliches Mittagessen zu sich nehmen (inkludiert).

Danach gehen Sie an Bord eines Bootes und beginnen Ihre Fahrt auf dem Ping-Fluss. Der Ping- Fluss war jahrhundertelang eine wichtige Flussroute und ist auch heute noch eine wichtige Einkommens- und Handelsquelle für viele Einheimische. Auf dem Weg nach Chiang Mai genießen Sie die kühle Brise, während Sie den Fluss entlang fahren und das Alltagsleben an den Ufern beobachten. Sie gehen am Chaimongkol-Tempel von Bord, einem von den Einheimischen besonders verehrten und beliebten Tempel, der sich in der Nähe des Stadtzentrums befindet.

Bevor Sie mit dem Nachtzug zurück nach Bangkok fahren, haben Sie Zeit für einen letzten Bummel auf dem Warorot-Markt. Eine echte Institution für die Einwohner von Chiang Mai, wo Sie fast alles finden können: von traditioneller Kleidung über Blumen bis hin zu kleinen Streetfood-Ständen, die Händler am Ende des Tages aufstellen. Der perfekte Ort um noch Souvenirs zu kaufen, oder um lokale Snacks zu probieren !

Danach nehmen Sie den Nachtzug nach Bangkok – eine weitere lokale, aber bequeme Erfahrung das Land zu bereisen.

Abendessen und Übernachtung im Zug.

5. Tag, Freitag: Bangkok, Bootsfahrt in die Klongs, Blumenmarkt und der goldene Berg

Nach Ihrer Ankunft am frühen Morgen am Bahnhof in Bangkok werden Sie von Ihrem Fahrer und Ihrem Reiseleiter ins Hotel gebracht. Sie checken ein und haben ein wenig Zeit um sich zu erfrischen.
Am späten Vormittag treffen Sie Ihren Reiseleiter in der Lobby und fahren gemeinsam zu einem örtlichen Restaurant am Fluss für das Mittagessen (inkludiert).

Heute Nachmittag entdecken Sie eine andere Seite der „Stadt der Engel“, wie Bangkok übersetzt heißt. Mit einem Longtail- Boot erreichen Sie über die friedlichen Klongs das charmante traditionelle und über 200 Jahre alte Haus des Künstlers Baan Silapin. Hier können Sie sich mit Ihren Kindern an der Verzierung traditioneller Masken versuchen, während Sie den Blick auf den Kanal genießen.

Zurück in Bangkoks Altstadt können Sie bei einem Spaziergang zum Pak Klong Talad, dem Blumenmarkt, mehr über die Bedeutung der Blumen und ihre verschiedenen Verwendungen und Symbole im Leben der Thailänder erfahren. Lassen Sie Ihre Kinder die Kunst des Blumen- und Girlandenfaltens erlernen – es ist gar nicht so schwer.

Dann steigen Sie in ein Tuk-Tuk um zum Wat Saket, besser bekannt als der Goldene Berg, zu fahren. Bewundern Sie den Panoramablick auf den Königsbezirk und die „Skyline“ von Bangkok, die den Kontrast zwischen glitzernden Tempeln und modernen Wolkenkratzern zeigt.

Danach werden Sie sich unter die Einheimischen mischen, die die milde Brise des späten Nachmittags und des Abends genießen. Knisternde Öfen, Künstler der thailändischen Küche, einzigartige Düfte, die durch die Straßen wabern – Ihr Nachmittag wird in dieser einzigartigen Atmosphäre und in einem der kleinen Restaurants enden, in denen einheimische Köche für Sie eine ihrer Spezialitäten zubereiten.

Am Abend kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

Ihr Hotel: Ramada Plaza Bangkok o.ä., Plaza Suite, Abendessen, Übernachtung und Frühstück

6. Tag, Samstag: Bangkok Rallye

Heute erwartet Sie ein aufregender und spannender Tag inmitten des thailändischen Alltagslebens, fernab der von Touristen üblicherweise genutzten Routen. Sie werden sich an malerische Orten begeben, wo unerwartete Herausforderungen und Interaktion mit den Einheimischen auf Sie warten! Es sind viele lustige Situationen und viel Spaß geplant heute! Bei einer Fahrt mit dem Nahverkehrsmittel, dem Einkauf auf dem Markt, einem improvisierten Kochworkshop und einer Verkostung mit verbundenen Augen, gefolgt von einer einfachen Fahrradtour durch die grüne Lunge Bangkoks, werden Sie einige unerwartete Geheimnisse der thailändischen Gastronomie kennen lernen. Ihre Rallye inkludiert natürlich auch ein typisch thailändisches Mittagessen, um Ihre Entdeckung abzurunden.

Nach diesem unterhaltsamen Tag kehren Sie mit neuen Kenntnissen über Thailand und mit unvergesslichen Erinnerungen in Ihr Hotel zurück.
Dauer des Ausfluges: 08:30 bis 12:30 – die Radtour erfolgt auf flachem Gelände und in einer ruhigen Gegend (wenig Verkehr) 3-4 Kilometer: ca. 1 Stunde mit einigen Abschnitten zu Fuß. Möglich für jeden, der Rad fahren kann – Schwierigkeitsgrad: 0

Optional (gegen Aufpreis, 62,- p. Erw., Kind 56,- €, englischsprachig, min. 4 Teilnehmer) buchbar:
„Die Tempel von Bangkok – ruhige Oasen in der geschäftigen Stadt“ 14:00 bis 17:00 Uhr
Entdecken Sie heute Nachmittag die drei bemerkenswertesten historischen Zeugnisse Bangkoks. Ihr erster Besuch wird dem Wat Phra Kaew und dem Grand Palace gewidmet sein, die Teil desselben Komplexes sind. Der Wat Phra Kaew ist aufgrund des Smaragd-Buddhas der wichtigste Tempel für Thailänder. Was den Großen Palast betrifft, so verkörpert er die Symbiose zwischen traditioneller thailändischer und westlicher Architektur. Man glaubt, dass der Smaragdbuddha der königlichen Familie Glück und dem ganzen Land Wohlstand bringt. Etwas später werden Sie Wat Pho besuchen, das mehr als tausend Darstellungen des Buddha sowie den atemberaubenden liegenden, vergoldeten Buddha beherbergt.

Übernachtung wie Vortag.

7. Tag, Sonntag: An den Strand nach Hua Hin – Bootsfahrt zu den Muschelfarmen

Heute Morgen geht es zum Strand! Sie fahren südwestlich von Bangkok durch die Provinz Petchaburi und erreichen über eine malerische Küstenstraße Bang Ta Boon. Während einer kurzen Bootsfahrt werden Sie die vielen Muschelfarmen sehen, die über das Meer verstreut liegen und von Fischern in der Region bewirtschaftet werden. Es ist auch eine gute Gelegenheit, die schwimmenden Häuser dieser „Meeresbauern“ zu beobachten. Schließlich wird Ihnen ein Halt in einer Salzwiese helfen, die Bedeutung und den Einfluss des Meeres auf die Wirtschaft dieser Region zu verstehen.

Das Mittagessen mit lokalen Spezialitäten ist inkludiert.
Anschließend fahren Sie weiter nach Hua Hin. Ideal gelegen zwischen wunderschönen Nationalparks und langen weißen Sandstränden ist es bekannt als das Lieblingsziel der Königsfamilie für eine Erholung am Strand.
Nach der Ankunft in Ihrem Hotel, steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung.

Ihr Hotel: Amari Hua Hin o.ä., Deluxezimmer, Übernachtung mit Frühstück

8. Tag, Montag: Ein Tag am Strand oder Ausflug zum Nationalpark Sam Roi Yot

Ihr Hotel Amari Hua Hin liegt nur wenige Gehminuten vom berühmten Khao Katiab-Strand entfernt und auch die entspannte Stadt Hua Hin mit ihrem lebhaften Nachtmarkt und ihren Restaurants ist nur 10 Autominuten entfernt.
Restaurant, Snackbar, Café und der Shoreline Beach Club verwöhnen Sie kulinarisch. Gemütliche und sehr komfortable Zimmer, die schöne Poolanlage mit Kinderbecken, ein Kidsclub sowie ein Spa versprechen erholsame Tage am Strand.

Optional (gegen Aufpreis 108,- € p. Erw, Kind 97,- €, englischsprachig, min. 4 Teilnehmer) buchbar :
„Nationalpark Sam Roi Yot“ 08:30 bis 14:30 Uhr
Bei diesem Ausflug gibt es eine echte Naturschönheit mit üppigen Wäldern, imposanten Bergen und einsamen Stränden zu entdecken. Sie fahren zum Sam Roi Yod-Nationalpark, der etwa 1,5 Stunden südlich von Hua Hin liegt. Der Nationalpark besteht aus einer Reihe von hügeligen Bergen, die dem Park den Namen geben, der „dreihundert Gipfel“ bedeutet. Die Hauptattraktion des Parks ist der malerische Strand Laem Sala, von wo aus Sie eine Wanderung zur Höhle Praya Nakhon unternehmen können. Die Höhle ist bei den Einheimischen berühmt geworden, seit König Rama V. sie besuchte und einen kleinen Schrein in der Höhle errichtete. Bei den richtigen Bedingungen ist das Licht, das auf den Schrein fällt, ein erstaunlicher Anblick. Nach der Rückkehr zum Strand haben Sie etwas Zeit zum Entspannen und für ein Bad im Meer.

Das Mittagessen in einem lokalen Restaurant ist inkludiert
Hinweis: Wir empfehlen gute Wanderschuhe für diese Aktivität Schwierigkeitsgrad 0 (leicht) – zugänglich für jeden, der gerne wandert

Übernachtung wie Vortag

9. Tag, Dienstag: Noch mehr Strand

Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Übernachtung wie Vortag

10. Tag, Mittwoch: Hua Hin – Bangkok – Abreise

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Reiseleiter in der Lobby und Transfer zum Flughafen Bangkok Suvarnabhumi.

** Gäste mit einem Flug vor 15.00 Uhr: buchen Sie bitte eine zusätzliche Nacht in Bangkok und einen privaten Transfer gegen Aufpreis **

In den Leistungen enthalten: 

  • 9 Übernachtungen mit Frühstück gemäß Reiseverlauf o.ä.
  • alle Transfers gemäß Reiseverlauf in klimatisierten Fahrzeugen. (Mautgebühren und Trinkgelder für die Fahrer inbegriffen).
  • alle Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Lokale, wechselnde deutschsprachige Reiseleiter (außer während des Strandaufenthaltes)
  • Informationsmaterial
  • 24-Stunden Service- und Notfallnummer, deutschsprachig

Nicht in den Leistungen enthalten: 
Internationale und nationale Flüge, Visum für Thailand (je nach Nationalität), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, persönliche Reiseversicherung, optionale Aktivitäten, weitere Mahlzeiten und Getränke.

Termine und Preise

Kleingruppenreise min 4, max 16 Teilnehmer.

Preis pro Erwachsener im DZ: 1.689,- €
Preis pro Kind (unter 12 Jahren): 729,- €

Termine:
Montag 18.02. – Mittwoch 27.04.2022
Montag 25.02. – Mittwoch 04.05.2022
Montag 11.07. – Mittwoch 20.07.2022
Montag 25.07. – Mittwoch 03.08.2022
Montag 08.08. – Mittwoch 17.08.2022
Montag 15.08. – Mittwoch 24.08.2022
Montag 24.10. – Mittwoch 02.11.2022
Montag 19.12. – Mittwoch 28.12.2022

Wir sind gesetzlich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise allgemein nicht geeignet ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte sprechen Sie uns im Einzelfall gern an.

Der Volcanoes-Nationalpark liegt im Nordwesten Ruandas. Er umfasst ca. 160 km2 Regenwald und beheimatet fünf der acht Vulkane in den Virunga-Bergen, nämlich Karisimbi, Bisoke, Muhabura, Gahinga und Sabyinyo.

Der Volcanoes Nationalpark grenzt an den Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo und den Mgahinga-Gorilla-Nationalpark in Uganda. Er ist weit bekannt als Heimat der Berggorillas und der Goldmeerkatze und als Stützpunkt der Primatenforscherin Dian Fossey. Die Geschichte der Dian Fossey wird eindrücklich im Film „Gorillas im Nebel‘“ dargestellt

Der Victoriasee liegt im Osten Afrikas; er ist Teil der Staaten Uganda, Kenia und Tansania. Der Victoriasee ist der drittgrößte See der Welt und der zweitgrößte Süßwassersee und hat eine Küstenlinie von 3450 km, davon liegen 1750 km in Tansania, 1150 km in Uganda und 550 km in Kenia. Die Oberfläche beträgt ca. 69.000 km2, er ist also in etwa so groß wie Bayern oder Irland.

Der Victoriasee wurde 1858 vom britischen Entdecker John Hanning Speke für die westliche Welt entdeckt und nach der damaligen britischen Königin Victoria benannt. 1875 umrundete Henry Morton Stanley auf seinem Schiff Lady Alice den See.

Im Victoriasee leben neben zahlreichen Flusspferden über 250 Fischarten, davon besonders viele Buntbarscharten.

Das Kandt-Haus-Museum in Kigali informiert über die Geschichte Ruandas zur Zeit der deutschen Kolonialverwaltung. Hier lebte der erste deutsche Einwohner und Begründer Kigalis, Richard Kandt.

Das Museum gibt u.a. anhand von Fotos Einblicke in das Leben und die Traditionen Ruandas um 1900. Das Konzept und die Umwandlung des Kandt-Hauses sind ein Beispiel für die fruchtbare Kooperation deutscher und ruandischer Historiker und Wissenschaftler.

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.museum.gov.rw/index.php?id=75

Das Kigali Genocide Memorial ist eine Gedenkstätte in Gisozi in Ruanda nahe der Hauptstadt Kigali, (ca. 3 km vom Stadtzentrum entfernt) die an den Völkermord in Ruanda von 1994 erinnert. Im ganzen Land existieren ca. 200 Einrichtungen dieser Art.

Die Ausstellung dient der Erinnerung und Aufarbeitung des Genozids und erhellt die Vorgeschichte, wie es dazu kommen konnte. Der Besuch berührt zutiefst. Fotos und Original-Erinnerungsstücke aus der Zeit des Genozids gehen nahe. Für Kinder würden wir den Besuch nicht empfehlen.

Ziwa Rhino Sanctuary

Das Ziwo Rhino Sanctuary ist die Heimat der einzigen wilden Nashörner in Uganda. Das Nashorn- Wiederansiedlungsprojekt war ein Projekt des Rhino Fund Uganda und der Uganda Wildlife Authority und liegt 176 km nördlich von Kampala auf dem Gulu Highway in Richtung Murchison Falls.

Ziwa ist der einzige Ort, an dem Sie in Uganda Nashörner in freier Wildbahn sehen können. Gegenwärtig leben in dem Schutzgebiet zweiunddreißig) südliche Breitmaulnashörner (Stand 11/21). Das Schutzgebiet erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Touristen; für Nashorn-Trekking, Shoebill Trek und Kanufahrten, Vogelbeobachtungen, Nachtwanderungen und leichte Wanderungen.

Der Queen Elizabeth Nationalpark wurde 1952 gegründet, er ist einer der ältesten Nationalparks Afrikas und bekannt für seine große Artenvielfalt. Seinen Namen erhielt der Queen Elizabeth Nationalpark erst zwei Jahre nach seiner Gründung, als 1954 Königin Elizabeth den bis dato als Kazinga Nationalpark bekannten Park besuchte.

Der Queen-Elizabeth Nationalpark ist über 1970 km2 groß, er bietet sehr vielseitige Landschaften von Savanne über tropischen Regenwald bis hin zu Seen und Flüssen. Im Norden schließt sich das Ruwenzori-Gebirge an, das sich auf teilweise über 5000 Meter Höhe befindet.

Im Queen Elizabeth Nationalpark leben mehr als 100 Säugetier- und mehr als 600 Vogelarten; er ist ein Paradies für Naturliebhaber und Tierbeobachter.

Murchison Falls Nationalpark

Der Murchison Falls Nationalpark ist der älteste Nationalpark und mit einer Fläche von ca. 3870 km2 gleichzeitig auch der größte. Er wurde bereits 1952 gegründet um die Savannenlandschaft an den Murchison Falls des Viktoria-Nils zu schützen. Er liegt 500 bis 1292 m über dem Meeresspiegel.

Der Nationalpark wird vom Nil in zwei Abschnitte geteilt. Die Murchison Wasserfälle liegen im westlichen Teil des Nationalparks und stürzen imposant durch eine nur wenige Meter breite Schlucht über 40 Meter in die Tiefe.

Der tropisch-feuchte Rabongo Forest beheimatet etwas weniger Tiere und liegt im südlichen Teil, hier befinden sich zahlreiche Eisenbäume. Insgesamt wird der Murchison Falls Nationalpark von offenem Grasland, Savannen- und Hügellandschaften und Sümpfen geprägt.

Der nördliche Teil des Parks ist prädestiniert für aufregende Safarifahrten, bei denen Sie u.a. häufig Elefanten, Giraffen, Löwen und Leoparden beobachten können und natürlich zahlreiche Antilopenarten.

Bei Bootssafaris am Fuß der Murchison Fälle haben Sie die Chance auf Sichtungen von Krokodilen, vielen Wasservögel und Flusspferden

Der Lake Mburo Nationalpark liegt in der Nähe der Stadt Mbara im Südwesten Ugandas. Er ist mit ca. 260 km2 der kleinste Nationalpark Ugandas. Trotzdem schützt er einen tierreichen Lebensraum mit Impalas, Topis, Oribis, Defassa-Wasserböcken und Sitatungas. Einige wenige Leoparden leben sehr zurückgezogen, ebenso Streifenschakale und Tüpfelhyänen. In den Seen im Park leben Flusspferde und Krokodile.

Da im Lake Mburo Nationalpark keine Löwen leben eignet er sich gut für Walking Safaris mit erfahrenen Rangern.

Die Landschaft ist geprägt von Akazienwäldern, Sümpfen, kleinen Seen und offenem Grasland. Er wurde nach dem Laku Mburo, dem größten der Seen, benannt. Von Felsen und Hügeln haben Besucher wunderbare Aussichten. Im Weideland der Hima-Hirten, das direkt an den Nationalpark grenzt, weiden die beeindruckenden Ankole Rinder.

Die Verwaltung des Lake Mburo Nationalparks bindet die Einwohner in touristische Projekte ein und gibt ihnen so die Möglichkeit an den Einnahmen zu partizipieren.

Der Albert-See in Uganda

Der Lake Albert gehört zu den großen afrikanischen Seen. Er wurde vom britischen Entdecker Sir Samuel Baker 1864 nach Prinz Albert, dem Ehemann von Königin Victoria benannt.

Der Albert-See liegt auf der Grenze von Uganda zur Demokratischen Republik Kongo, er hat eine Wasserfläche von ca. 5.300 km2 und eine mittlere Tiefe von 25 Metern. Der Lake Albert gilt mit mehr als 45 Fischarten als das fischreichste Gewässer in ganz Afrika.

Reisende können an seinen Ufern Aktivitäten wie Mountainbike-Touren, Wanderungen, Reitausflüge oder Ausflüge per Quad unternehmen.

Das ca. 25 km2 große Mabamba-Feuchtgebiet liegt in einer weitgehend verlandeten Bucht des Victoria-Sees und ist für einen Tagesausflug bequem von Entebbe oder Kampala aus zu erreichen.

Highlight der mit Papyrus bewachsenen Sümpfe ist der ca. 1,20m große Schuhschnabel, der einem Storch ähnelt – insgesamt sind ca. 260 Vogelarten in den Mabamba Swamps nachgewiesen worden.

Halten Sie bei einer Boots-Exkursion Ausschau nach Goliathereihern, Papyruswürgern, Senegalschwalben und Witwen-Pfeifgänsen

Der Bwindi Impenetrable Nationalpark liegt im Grenzgebiet zwischen Uganda und der Demokratischen Republik Kongo im Bezirk Kanungu. Er wurde 1991 zum Schutz der seltenen und vom Aussterben bedrohten Berggorillas eingerichtet. Nahezu der gesamte Nationalpark ist mit dichtem Regenwald bewachsen. Über 350 Vogelarten und ca. 120 Säugetierarten sind hier zu finden.

Der Bwindi-Impenetrable-Nationalpark gilt als eines der weltweit wichtigsten Ziele für Gorilla- Tracking. Aufgrund seiner großen ökologischen Vielfalt gehört der Park seit 1994 zum UNESCO- Welterbe. Bwindi bietet dem Reisenden ein außergewöhnliches und einzigartiges Erlebnis; er beherbergt 35 bekannte Gorillagruppen, von denen jedoch nur 17 für Forschungszwecke habituiert und für den Tourismus geöffnet wurden. (Stand 11/21)

Der Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 321 km2 und hat vier Sektoren für Gorilla- Trekking und Gorilla-Ansiedlung. Dazu gehören der Nkuringo-Sektor, Buhoma, Rushaga und Ruhija.

Der 1898 gegründete Botanische Garten Entebbe liegt am Nordufer des Viktoriasees praktisch am Äquator auf einer Höhe von 1134 Metern und erstreckt sich auf einer Fläche von über 40 Hektar.

1998 wurde der Garten saniert und bietet schöne Spaziergänge vorbei an Pflanzenarten der tropischen, subtropischen und gemäßigten Zonen. Oft sind die schönen Colobusaffen zu beobachten und auch für erste Vogelbeobachtungen ist der Botanische Garten von Entebbe ideal.

Der Eingang befindet sich in der Nähe des Botanical Beach Hotels.